06.11.2021: 2. Damen – Heeslinger SC

Über den Kampf zum Sieg
Einen hart erkämpfen 2:1 Sieg feierten die 2. Damen gegen die Gäste vom SC Heeslingen.
Aus dem Hinspiel wussten wir, was da auf uns zukommt – eine kampfstarke Heeslinger Mannschaft. Von daher hatte unser Team den Auftrag, von Beginn an den Kampf anzunehmen, sich Respekt zu verschaffen und die ersten Zweikämpfe zu gewinnen.
Schade, dass wir es zugelassen haben dass die Gäste unseren Plan schon in der 11. Minute durchkreuzen konnten und wir mit 0:1 in Rückstand gerieten. Stark, dass wir daraus zusätzliche Motivation gezogen haben und ab diesem Zeitpunkt der Wille, das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen für alle deutlich sichtbar wurde. Folgerichtig ergaben sich die ersten gute Torchancen. Auch wenn für das 1:1 ein Elfmeter herhalten musste, so war es der verdiente Lohn für unseren betriebenen Aufwand. Isa verwandelte diesen sicher (33. Min.). Ein weiterer Treffer gelang vor der Halbzeit leider nicht mehr.
In den zweiten 45 Minuten das gleiche Bild. Wir waren am Drücker, doch der Ball wollte nicht ins Tor der Gäste. Als dann der Schiedsrichter zurecht erneut einen Elfer für uns pfiff, wähnten wir uns schon in Führung, doch leider konnte die Torhüterin den von Isa geschossenen Elfer parieren – es blieb also beim 1:1.
Wieder folgte die richtige Reaktion, wir schüttelten uns kurz und spielten wir weiter auf Sieg. Stellvertretend dafür war heute Fatima, die unsere Elf lautstark motivierte und nach vorne trieb, zudem noch defensiv und offensiv Akzente setzte. Das Ganze zahlte sich letztendlich in der 94. Min. aus. Mit einem Freistoßtor aus 20 Metern halblinker Position erzielte Nadja den viel umjubelten Blau-Weißen Siegtreffer – ihr bereits 9. Treffer in dieser Saison.
Mädels … diesen Sieg habt ihr euch mit Leidenschaft und Willen erkämpft. Ihr habt an euch geglaubt und bis zur letzten Sekunde alles gegeben – das macht uns Trainer stolz! Weiter so!
Der Elfer zum 1:1
Der Siegtreffer zum 2:1

31.10.2021: MTV Barum II – 2. Damen

Endlich wieder Punkte: Nach zwei Niederlagen in Folge fanden die 2.Damen im Derby gegen die Mannschaft vom MTV Barum II wieder zurück in die Erfolgsspur und verbuchten durch den 1:4 Sieg drei wichtige Punkte für das Erreichen der Aufstiegsrunde.
Insbesondere in der Anfangsphase wussten wir zu überzeugen, waren gut im Spiel und erspielten uns folgerichtig eine eigentlich beruhigende 0:2 Führung. Beide Treffer erzielte Nadja mit sehenswerten Schüssen aus der zweiten Reihe (13. + 23. Minute). Anstatt den Schwung mitzunehmen und so weiter zu spielen, gaben wir den Gastgeberinnen auf einmal den Platz, den sie für ihr Spiel brauchten und schon brannte es das ein oder andere mal lichterloh vor unserem Tor. So kam es wie es kommen musste: Kurz vor der Halbzeitpause kassierten wir den 1:2 Anschlusstreffer (45. Min.) – resultierend aus einem allerdings sehr zweifelhaften Elfmeter.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit endete. Die Barumer Elf war am Drücker und nahe dran, den Ausgleich zu erzielen. Mit Glück und Geschick konnten wir das verhindern und im Anschluß fanden wir nach und nach wieder zu unserem Spiel. In der 80. Minute war es dann Nadja, die erneut mit einem Schuss aus zweiten Reihe, den vorentscheidenden Treffer zum 1:3 markierte. Als dann Carlotta in der 89. Minute mit einem Kopfball nach Ecke von Nadja, das 1:4 nachlegte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.
Unterm Strich war es ein verdienter Sieg … auf die unnötig aufkommende Spannung verzichten wir uns in Zukunft aber lieber. 🙂 ⚽💙

06.10.2021: 2. Damen gegen den TSV Stelle

Starkes Spiel gegen den TSV Stelle abgeliefert
Dank einer konzentrierten und engagierten Leistung spielten die 2. Damen die ersten Auswärtspunkte der Saison ein und sicherten damit den 2. Tabellenplatz ab.
Wie schon gegen Celle erwartete uns auch diesmal ein körperlich agierender Gegner. Gut, dass wir von Beginn an auf dem Platz waren. Dadurch bedingt brannte hinten nichts an und vorne wurden die nötigen Akzente gesetzt. In der 13. Minute gingen wir verdient mit 0:1 in Führung. Nach Flanke von Lenna unterlief den Gastgeberinnen ein Eigentor. Weitere Torchancen blieben in der Folgezeit vorerst ungenutzt, so dass es bis zur 42. Minute dauerte, ehe erneut gejubelt werden konnte: Sybell erzielte mit einem Kopfball, nach Flanke von Lenna, das 0:2 für uns. Ein wichtiger Treffer zur richtigen Zeit. Mit dem 0:2 ging es dann in die Pause.
Im Gegensatz zum Spiel gegen Celler kamen wir richtig gut in die zweiten 45 Minuten und sorgten schnell für klare Verhältnisse. Leo und Jelke erzielten mit toll herausgespielten Toren (51. und 58. Min.) die Treffer zum 0-4. Damit war das Spiel natürlich vorentschieden. Den letzten Treffer der Partie erzielte Leo in der 82. Minute. 0:5 – das war in der Höhe nicht zu erwarten, aber dank unserer Leistung letztendlich absolut verdient, da wir nie aufgehört haben Fußball zu spielen und Lust und Gier auf Torerfolge gezeigt haben. Auch defensiv war der Wille eindeutig sichtbar, dass das Spiel zu Null zu gewonnen wird – das habt ihr richtig stark gemacht.
2 Spiele… 6 Punkte… 10:0 Tore – das war eine erfolgreiche Woche für uns und gibt uns weiteres Selbstvertrauen für die nächsten Spiele. ⚽💙

02.10.2021: 2. Damen gegen ESV Fortuna Celle

Überzeugende Leistung gegen Eintracht Celle
Die 2. Damen verbuchten am Samstag einen auch in der Höhe verdienten 5:0 Sieg gegen die Gäste vom ESV Fortuna Celle.
Allen war bewusst, dass das Spiel gegen die Celler Elf nur gewonnen werden kann, wenn alle von Beginn an mit der erforderlichen Einstellung auf dem Platz sind und den Kampf bzw. die Herausforderung annehmen. Der Auftrag war somit klar. Die ersten Zweikämpfe sollten gewonnen werden und zudem wollten wir agieren, um dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen. Vorweg genommen, dass klappte wirklich sehr gut. Wir waren von Anfang an im Spiel. Folgerichtig ließen die ersten guten Torchancen auch nicht allzu lange auf sich warten. Der erste Jubel brandete in der 23. Minute auf. Nach einem von Doro getretenen Freistoß war Jelke zur Stelle und markierte das 1:0. Was einmal klappt, das klappt auch zweimal, dachte sich Doro. Abnehmerin war diesmal Sybell, die den Ball zum 2:0 in der 30. Minute im gegnerischen Gehäuse der Gäste unterbrachte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.
Klar war, dass die Gäste in der Anfangsphase der zweiten 45 Minuten alles versuchen würden, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Mit vereinten Kräften wurde das von uns verhindert. Wir setzten immer wieder toll hervorgetragene Nadelstiche und befreiten uns so vom Druck des Gegners. Die Vorentscheidung zu unseren Gunsten fiel dann in der 73. Minute. Linda überspielte die 4er Kette der Gäste, Jelke nahm den Ball auf, lief aufs generische Tor und versenkte eiskalt zum 3:0. Unser Hunger war noch nicht gestillt. Die Lust auf weitere Tore brachte uns zwei weitere Treffer, für die sich Leo verantwortlich zeigte (77. u. 88. Minute). 5:0 – das war dann auch der Endstand.
Rückblickend war es ein tolles und begeisterndes Spiel der gesamten Mannschaft, mit allem was dazugehört. Das hat Spaß gemacht und lässt uns positiv in die nächsten Spiele gehen. Also bitte weiter so!
Bereits am kommenden Mittwoch, 06.10.21 um 20:00 Uhr steht das Spiel beim TSV Stelle an. Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

19.09.2021: 2. Damen gegen den Heeslinger SC

Zu wenig investiert

Mit einer bitteren, aber letztendlich verdienten 2:0 Niederlage, mussten sich die 2. Damen gegen den Heeslinger SC geschlagen geben.

Zuversichtlich starteten wir in die Partie gegen die Heeslinger Elf. Doch von Beginn an gelang es uns nicht, dass Spiel zu ordnen und zu kontrollieren. Mit ihrer teilweise extrem harten Spielweise kauften uns die Gastgeberinnen schnell den Schneid ab. Und wenn dann noch der Schiedsrichter sehr einseitig pfeift, klare und harte Foulspiele nicht ahndet bzw. unterbindet, dann ist es natürlich auch nicht einfach, ins Spiel zu finden. Es hätte allerdings schon mehr Gegenwehr von uns kommen müssen: Beim 1:0 sind wir viel zu spät auf die Gegenspielerin rauf gegangen und haben es ihr somit leicht gemacht, erfolgreich abzuschließen. Dass das 2:0 aus einer eindeutigen Abseitsposition heraus fiel, passte dann schon irgendwie ins Bild und zur Leistung des Schiedsrichters – eindeutiger Abseits geht wirklich nicht.

Wenn man etwas Positives sehen will, dann sicher dass, das wir uns nicht aufgegeben haben und noch etwas versucht haben. Doch auch hier passte es ins Bild, dass wir trotz guter Torchancen keine Tore erzielen konnten. So blieb es letztendlich bei der 2:0 Niederlage.

Unterm Strich war es ein gebrauchter Tag für uns. Nun heißt es, sich wieder zu finden, um die nächsten Spiele erfolgreich gestalten zu können. Da sind wir alle gefragt und gefordert. Kopf hoch Mädels!

11.09.2021: 2. Frauen – MTV Barum II

Mit einem 5:2 konnten wir als 2. Damen drei Punkte gegen die Gäste vom MTV Barum II auf der Habenseite verbuchen.

Wieder einmal starteten wir gut in die Partie, vergaßen es aber erneut die Überlegenheit mit Torerfolgen zu veredeln. Anstatt in Führung zu liegen, lagen wir auf einmal zurück. Nach einem Foulspiel in unserem Strafraum, zeigte der Schiedsrichter zurecht auf den Punkt. Den Elfmeter nutzten die Gäste zur 0:1 Führung (14.Min.). Der Rückstand schockte uns zum Glück nur kurz. Der Wille das Spiel zu drehen war deutlich sichtbar. Letztendlich brauchten aber auch wir einen Elfmeter, um den Ausgleich zu erzielen. Diesen gab es in der 32. Min. nach einen Foulspiel an Nadja. Isa nahm sich das Leder und brachte ihn im gegnerischen Gehäuse unter – 1:1. Noch vor der Pause erzielte Nadja mit einem abgefälschten Schuss aus 18 Metern den 2:1 Führungstreffer für unsere Farben (43.Min.) und steigerte die Zuversicht auf das erkläre Ziel – 3 Punkte.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit besuchte uns dann mal wieder das Murmeltier. Die Gäste glichen in der 48. Minute nach einer Unachtsamkeit in unsere Abwehr zum 2:2 aus. Super, dass uns das nicht aus der Spur gebracht hat, sondern genau wie in der Vorwoche eine positive Reaktion erzeugte. Binnen 5 Minuten stellten Nadja, Lenna und erneut Nadja die Weichen auf Sieg (56., 59. und 60. Min.). Der Jubel auf dem Platz war dementsprechend groß. Mit etwas mehr Konsequenz im Verwerten der Torchancen hätten wir das Ergebnis am Ende sogar noch eindeutiger gestalten können.

Unterm Strich war es nicht nur ein verdienter Sieg, sondern auch ein Sieg der Moral und des Willens. Weiter so Mädels … wir sind auf einen guten Weg! 💙⚽

Hier das 5:2 für Blau-Weiß durch Nadja 😊

Fotos vom Spiel sind bei der Sportgalerie Sawert zu finden – dazu bitte HIER klicken.

1 2