18.02.2024: 2. Herren – SV Karze

SV Eintracht II : Karze 2:4 (1:2)

Karze-Trainer Philipp Rabsahl: „Wir waren heute sehr froh, dass wir auf der Hasenburg spielen konnten. Der Platz sollte „quasi ein Teppich sein“, kam gestern die Nachricht. Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, hatten den Gegner gut im Griff und soweit es ging haben wir den Ball gut laufen lassen. In der 19. Minute dann das 1:0 durch Dominik Ahrens. Wunderbar links durchgespielt, mustergültige Flanke von Marcel Iwan und guter Abschluss. Daraufhin haben wir nicht aufgesteckt und weiter den Ball laufen lassen. In der 26. Minute konnten wir dann erneut durch Dominik Ahrens nachlegen. Bis dahin schien alles unter Kontrolle. Leider ging der Faden dann etwas verloren, der Boden wurde immer schwieriger. Eintracht hat dann gut gekontert. Vor allem über den schnellen Jonas Pritschau wurde es immer wieder gefährlich. Die 33. Minute war dann nach schlechtem Aufbauspiel von uns die Quittung und der Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel haben wir wieder die Tugenden der 1. Halbzeit aufleben lassen und uns den Gegner wieder zurechtgelegt. Wieder der heute abgebrühte Dominik Ahrens konnte nach einem vergebenen Versuch dann auf 3:1 stellen. Die Vorlage kam erneut vom bärenstarken Marcel Iwan mit einer tollen Einzelaktion im Strafraum. Ebendieser belohnte sich dann mit einem tollen Schlenzer zum 4:1. Danach wurde es auf dem Boden etwas hektisch. Nach einem Foul verkürzte die Eintracht in der 91. Minute noch einmal auf 4:2. Das sollte allerdings nur Ergebniskosmetik sein. Am Ende sind wir zufrieden und haben die Punkte auch verdient mitgenommen.“

Tore

0:1 Dominik Ahrens (19.)
0:2 Dominik Ahrens (26.)
1:2 Jonas Pritschau (33.)
1:3 Dominik Ahrens (52.)
1:4 Marcel Iwan (81.)
2:4 Foulelfmeter (91.)

Luenesport.de v. 18.02.2024

11.02.2024: 1. Herren – BSV Union Bevensen

SV Eintracht : Bevensen 2:1 (0:1)

SVE-Trainer Simon Boeing: „Das Spiel wurde dauerhaft von uns kontrolliert und wir hatten immer wieder neue fußballerische Ideen. Nur die Chancenverwertung musste verbessert werden. Durch einen Konter kam Union durch die einzige Möglichkeit in Führung. Nach der Halbzeit setzten wir den Ballbesitzfußball fort und trafen zum 1:1 durch Jan Köpke (66.). In der 73. Minute wurde das Spiel schließlich durch Jan-Malte Edler per Kopf gedreht. Danach wurde das Spiel zwar hektischer und zweikampfbetonter, jedoch wurde die einzige Chance von Union stark von Joop-Moritz Van-Der-Wyk gehalten. Insgesamt ein sehr starkes Spiel, ein verdienter Sieg und das richtige Signal für die Zukunft.“

Tore

0:1 Twellhegen (27.)
1:1 Köpke (59.)
2:1 Edler (73.)

Luenesport.de v. 11.02.2024

Nächster Schiri-Lehrgang

Im Vereinsheim des SV Holdenstedt findet vom 17.-26. Februar der nächste Schiedsrichter-Neulingslehrgang statt.
Aufgrund der vielen Mannschaften muss die SV Eintracht auch eine große Anzahl an aktive Schiedsrichter vorweisen. Wer Interesse hat, den Fußball aus einer anderen Perspektive kennenzulernen, dem sei das (Ehren-)Amt des Unparteiischen wärmstens empfohlen.
Teilnehmen kann jede(r), die/der mindestens 14 Jahre alt ist oder kurz nach dem Lehrgang wird.
Weitere Infos gibt gerne SVE-Schiri-Obmann Oliver Vogt, Tel. 0170 2320252 oder Mail schiedsrichter@eintracht-lueneburg.de. Anmeldungen nimmt er gerne entgegen.
Die Einladung findet sich auf der Homepage der Schiedsrichter des Heide-Wendland-Kreises:

Einladung Schiri-Lehrgang 01/2024

Aktive Schiedsrichter sind bei der SVE übrigens beitragsfrei. Und: man erhält bei jedem Spiel im DFB-Gebiet freien Eintritt (nicht bei internationalen Spielen). Ach ja: und die SVE-Schiris sind auch eine tolle Truppe…

Ü40 belegt Platz 3 beim VGH-Kick-Off

Nach drei Siegen und zwei Niederlagen belegte die Ü40 beim „8. VGH-Kick-Off“ des MTV Treubund Lüneburg am 5. Januar einen Platz auf dem Treppchen – Bronzemedaille in dieser starken Konkurrenz.
Sieger wurden die Gastgeber vom MTV Treubund, Platz 2 belegte die SG Borstel/Luhdorf.
Ein Klick auf das Bild genügt, dann rücken die Helden näher….

Hier die Übersicht über die Turnierergebnisse:

 

https://www.mtv-treubund-fussball.de/8-vgh-kick-off-ue40-spielplan/

7. Budenzauber/Frauen – Werbung für den Frauenfußball

Rund 250 Zuschauer sahen in der Sporthalle in Oedeme einen tollen Abschluss des Budenzaubers der SV Eintracht.
Beim Frauenturnier setzte sich am Ende eines spannenden Turniers Titelverteidiger ATS Buntentor durch einen 1:0-Erfolg gegen den HSC Hannover erneut durch.
Platz drei belegte Regionalligist TSV Barmke, der sich gegen die Gastgeber von der SV Eintracht mit 2:1 durchsetzte – für die Blau-Weißen ein mehr als achtbares Ergebnis.

Zur besten Spielerin des Turniers wurde von den teilnehmenden Mannschaften Leonie Dombrowa (HSC Hannover) und zur besten Torhütern Kim Moritzen (SV Eintracht) gewählt. Den „Goldenen Schuh“ konnte Johanna Scholles (FC Jesteburg-Bendestorf) entgegennehmen – fünf Treffer gelangen ihr im Turnierverlauf.

1 2 3 100