28.05.2022: SV Eddelstorf – 1. Herren

Eddelstorf : SV Eintracht 0:5 (0:0)

SVE-Trainer Philipp Zimmermann: „Ein verdienter Sieg, allerdings gab es zwei unterschiedliche Hälften. In der 1. Halbzeit waren wir nicht gut, da haben wir es nicht geschafft Eddelstorf unter Druck zu setzen. Eddelstorf hatte gute Konter, mit etwas Pech hätten wir zur Pause auch 0:1 oder 0:2 hinten liegen können. In der 2. Halbzeit sind wir viel zielstrebiger und mit mehr Energie aufgetreten, sind immer wieder gefährlich in das letzte Drittel gekommen, haben die 5 Tore herausgespielt. Es gab noch weitere Großchancen, so dass wir verdient gewonnen haben, weil wir das bessere Team waren. Trotzdem sind wir abgestiegen, haben aber aus den letzten beiden Spielen 6 Punkte geholt, so das wir uns versöhnlich aus der Saison verabschieden konnten. Jetzt gehen wir das neue Abenteuer Kreisliga an, hoffen, dass diese Liga nur eine Durchgangsstation ist und wir bald wieder im Bezirk spielen können!“

Tore

0:1 Schröder (56.)
0:2 Beckmann (67.)
0:3 Edler (76.)
0:4 Schröder (80.)
0:5 Okorn (86.)

Lünesport.de v. 29.05.2022

15.05.2022: FSG Südkreis – 1. Herren

Südkreis : SV Eintracht 3:1 (2:1)

SVE-Trainer Philipp Zimmermann: „Die Enttäuschung ist extrem groß, wir sind alle niedergeschlagen, saßen noch lange gemeinsam auf dem Rasen, wohl wissend, dass es in diesem Moment keine Worte gibt, die die Sache besser machen. Am Ende haben wir es nicht geschafft die Liga sportlich zu halten, wir sind heute abgestiegen, das ist bitter! Wir müssen jetzt alle darüber eine Nacht schlafen, uns sortieren und schütteln, um dann zu sehen wie es weitergeht. Auch heute waren wir nicht schlechter als der Gegner, aber Südkreis war vor dem Tor cleverer, sie haben aus 4 Chancen 3 Tore gemacht. Wir hingegen waren zu umständlich, immer wieder gab es noch einen Querpass – und unsere Abschlüsse waren einfach zu harmlos.“

Tore

0:1 Köpke (2.)
1:1 Wittvogel (20.)
2:1 N. Ahrens (35.)
3:1 S. Ahrens (73.)

Lünepost.de v. 15.05.2022

08.05.2022: 1. Herren – SV Emmendorf

SV Eintracht : Emmendorf 0:3 (0:1)

SVE-Trainer Philipp Zimmermann: „Unterm Strich haben wir heute gerecht verloren, denn leider konnten wir an die zuletzt guten Leistungen nicht anknöpfen – ich würde sagen, das war die schlechteste Leistung der Rückrunde. Emmendorf war uns überlegen, auch wenn wir nach der Pause eine Drangphase hatten, da waren wir nahe am 1:1. Stattdessen machte Emmendorf das 2:0. Dazu sah Jan-Malte Edler nach einer Notbremse die Rote Karte, mit 10 Mann haben wir mutig nach vorne gespielt, fingen uns aber das 0:3. Wir müssen diese Partie abhaken und in den nächsten drei Wochen versuchen, die maximale Punkteausbeute einzufahren.“

Tore

0:1 Helmke (37.)
0:2 Helmke (55.)
0:3 Becker (87.)

01.05.2022 TuS Wustrow – 1. Herren

Wustrow : SV Eintracht 0:1 (0:1)

SVE-Trainer Philipp Zimmermann: „Unterm Strich hätten wir höher gewinnen müssen, aber natürlich freuen wir uns über die 3 Punkte. In der 1. Halbzeit hat uns Wustrow vor einige Probleme gestellt, sie waren körperlich sehr robust, wir hatten am Anfang schon Probleme dagegen zu halten, nach und nach wurde es aber besser. Wir schafften noch vor der Pause die Führung – und nach dem Wechsel ging es nur noch auf ein Tor. Wustrow war konditionell schnell platt, wir haben früh gestört und auf das 2:0 gedrückt, dieses wollte aber nicht fallen. So haben wir am Ende doch noch gezittert, weil immer ein Treffer fallen kann – aber wir haben das 1:0 über die Zeit gebracht und völlig verdient einen Auswärtssieg eingefahren!“

Tor

0:1 Pritschau (39.)

Lünesport.de v. 01.05.2022

24.04.2022: 1. Herren – SV Rosche

SV Eintracht : Rosche 6:1 (1:1)

SVE-Trainer Philipp Zimmermann: „Gelungener Sonntag für die Eintracht. Die 1. Hälfte war ausgeglichen, somit ging es gerecht mit 1:1 in die Pause. Nach der Pause haben wir konzentriert weitergemacht und wollten die gegnerische Viererkette noch mehr unter Druck setzen, so in den Rücken der Viererkette kommen. Das haben wir beim 2:1 sehr gut geschafft. Anschließend haben wir Rosche weiter gut unter Druck gesetzt und sind verdient zum 3. und 4. Treffer gekommen. Bei Felix Okorn lief dann alles zusammen, auch das 6:1 per Freistoß aus 30 Meter direkt in den Winkel. Jetzt genießen wir den Moment, ab Montag gilt der Fokus dann Wustrow.“

Tore

1:0 Schultz (22.)
1:1 Grefe (33.)
2:1 Edler (61.)
3:1 Pritschau (65.)
4:1 Okorn (77.)
5:1 Okorn (83.)
6:1 Okorn (88.)

Lünesport.de v.24.04.2022

Fotos vom Spiel? HIER – ebenfalls von Lünesport.de!

SV Eintracht : Rosche (So., 15:00)
Interview mit SVE-Trainer Philipp Zimmermann

Wie ernüchternd ist die Lage nach dem Osterwochenende?
Wir hatten uns mehr erhofft…

Wie schwer wird es, die Köpfe wieder hoch zu bekommen?
Wir kennen diese Drucksituation ja nun bereits (fast) die gesamte Saison lang, daher weiß jeder, wie es um uns gestellt ist. Ich muss niemanden aufbauen oder trösten, die Jungs brennen nach wie vor.

11 Punkte auf dem Konto – was hattet ihr euch zu diesem Zeitpunkt ausgerechnet?
Es hätten schon ein paar mehr Punkte sein sollen und auch müssen!

6 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer – wie realistisch ist der Ligaerhalt noch?
Es gibt noch 18 Punkte zu verteilen, wenn ich nicht ganz falsch liege, ist also alles noch möglich.

Unnötige Punktverluste – nur Pech oder auch fehlende Qualität im Kader?
Wir haben oftmals kein schlechtes Spiel gemacht, waren mindestens ebenbürtig und standen dennoch am Ende zumeist ohne Punkte da.

Viele junge Spieler dabei – sind diese im Abstiegskampf manchmal überfordert?
Diesen Eindruck machen sie auf mich nicht.

Was ist die größte Baustelle, die es zu schließen gilt?
Wir müssen jetzt einfach auch mal die Chancen nutzen, die wir in den letzten Spielen hatten. Wir machen zu wenig Tore.

Was würde die Kreisliga für den Klub bedeuten?
Darüber mache ich mir noch keine Gedanken.

Rosche – was für ein Gegner kommt da auf euch zu?
Ein Gegner, der uns letzte Woche sehr glücklich, mit einem Tor in der 93. Minute bezwungen hat.

Von was für eine Partie gehst du aus?
Es wird ein ausgeglichenes Spiel werden und vielleicht erzielen wir ja diesmal das goldene Tor in der Nachspielzeit.

Wie laufen die Gespräche für die kommende Serie – bleibt der Kader zusammen?
Natürlich arbeiten wir bereits hinter den Kulissen.

Wer wird auf keinen Fall auflaufen können?
Im Vergleich zur Vorwoche müssen wir leider einige wichtige Ausfälle kompensieren.

Was gibt es noch zu sagen?
Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung auf der Hasenburg!

Luenesport.de v. 22.04.2022

1 2 3 6