Neue Minitore für die SVE

Beim Fußballflohmarkt der SVE Jugend wurden noch fleißig Spenden gesammelt, jetzt sind sie da: Die SVE freut sich über vier neue, klappbare Minitore! Ob zum Training nach Oedeme oder zum Auswärtsspieltag im neuen Kleinfeldfußball-Format – kompakt zusammengefaltet und schnell wieder aufgebaut lassen sich die Tore überall mit hinnehmen. Danke an alle, die gespendet haben!

Erste Punktspiele, Teamevent und vereinsinternes Derby – Der Saisonstart der D-Mädchen

Vor rund einem Monat starteten die D-Mädchen in die Saisonvorbereitung, nun stecken sie schon mittendrin. Nach vier Spieltagen zeigen sich die Trainerteams zufrieden: Unsere gerade neu geformten D2-Mädchen legten in ihren ersten Spielen einen enormen Kampfgeist an den Start und konnten sich heute über ihre ersten Saisontore im Spiel gegen die JSG Barum/Uelzen freuen. Die D1-Mädchen überraschten ihre GegenerInnen mit vielen schön herausgespielten Toren und sind aktuell noch ungeschlagen.

Die Grundlagen für den guten Saisonstart wurden durch eine mannschaftsübergreifende Vorbereitung mit einem abschließenden Teamevent gelegt. Auf dem Zeltplatz der OutdoorSchmiede wurde unter anderem durch Hochseilelemente, kooperative Spiele und eine Nachtwanderung das Teamgefühl gestärkt. Beim abschließenden Familienturnier konnten sich endlich auch alle Eltern und Geschwister der Mädchen kennenlernen. Seither bilden Trainerinnen, Spielerinnen und ihre Familien eine Einheit, wie man es sich im Vereinsfußball kaum schöner vorstellen könnte. Die gegenseitige Unterstützung auf und neben dem Fußballplatz war selbst im etwas ungeliebten vereinsinternen Derby deutlich spürbar und macht Lust auf mehr!

Schon entdeckt? TV-Spot mit der SVE

Was sich am 25.04.21 auf dem Eintracht Platz abspielte, musste lange geheim gehalten werden. Doch seit Mittwoch ist die Nachbarschaftskampagne „Gesichter“ von expert „on air“. Einer der vier TV-Spots spielt auf der Hasenburg und zeigt einige Spielerinnen, Familien und Trainerinnen unserer 2008/09er-Mädchen. Zu sehen ist der Spot zu allen Tageszeiten auf über 15 Fernsehsendern sowie unter anderem auch hier.

Der erste Kontakt zur mypony GmbH, die die Werbespots produzierte, erfolgte bereits im März 2021. Unsere mit vielen Fotos bestückte Webseite gab den Ausschlag für die Anfrage der Produktionsfirma, ob unsere D-Juniorinnen Teil des Werbespots für den Elektromarkt expert werden wollen. Viele nette Telefonate und ein Besuch des Eintracht-Platzes überzeugten und schon bald lag uns der Motivvertrag vor.

Gespannt erwarteten die Trainerinnen, Spielerinnen und ihre Familien, die teilweise als Komparsen mit vor Ort waren, den Drehtag. Nach einem Corona-Test für alle ging es los: Zunächst wurden die Szenen mit den Zuschauer*innen gedreht, danach waren die Spielszenen an der Reihe. Die Abläufe wurden einstudiert und immer und immer wieder wiederholt, bis sich der Regisseur zufrieden gab.

Der lange, spannende Vormittag endete mit einem gemeinsamen Grillen aller am Werbedreh Beteiligten.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei der mypony GmbH und expert für die Möglichkeit, an dem TV-Spot mitzuwirken, bedanken!

 

Fußballflohmarkt der SVE Jugend

Am Donnerstag veranstalteten die Trainerinnen und Eltern der F-Mädchen einen vereinsinternen Nummernflohmarkt. Viele Jugendspieler*innen aller Altersklassen hatten noch gut erhaltene, jedoch zu klein gewordene Fußballschuhe und Trainingskleidung vorbeigebracht, die zu günstigen Preisen zum Verkauf angeboten wurde.

Die Resonanz war groß und es fanden sich viele Schnäppchenjäger*innen an den Ständen ein. Dabei kamen auch knapp 200 € Spenden zusammen, die in neue Mini-Tore investiert werden sollen.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Die C-Mädchen zu Gast bei den Ferienfußballfreizeiten des DFB

Schon im letzten Jahr hatte die SVE für das besondere Engagement in der Mädchenabteilung die Teilnahme an einer Ferienfußballfreizeit der DFB Stiftung Egidius Braun gewonnen, nun konnten 12 ausgewählte C-Mädchen und zwei Betreuerinnen ihre Reise auch endlich antreten. Für eine Woche ging es gemeinsam mit drei C-Junioren-Teams aus anderen Vereinen in die Sportschule Leipzig. Wir blicken zurück:

Tag 1

„Der frühe Vogel …“ – Um 6 Uhr morgens wurden wir vom Busunternehmen in Uelzen abgeholt und trafen pünktlich zum Mittagessen in Leipzig ein. Der Nachmittag wurde unter anderem für die Zimmeraufteilung und ein paar Kennlernspiele genutzt. Abends stand der erste Teil vom vereinsgemischten Länderturnier im 4 gegen 4 an.

Tag 2

Der zweite Tag sollte auch gleich schon der fußballintensivste werden. Am Vormittag nutzen wir einen freien Zeitslot für ein eigenes Training. Nachmittags war ein Trainerteam des Leistungszentrums von RB Leipzig zu Gast, welches ein spannendes, intensives Training für alle Mannschaften anbot. Abends wurde ein Freizeitturnier auf Kleinfeld gespielt, wobei auch die TrainerInnen ein eigenes Team stellten.

Tag 3

Vormittags probierten wir uns in ein paar weiteren Sportarten: FuBi, Spikeball und Basketball standen für unsere Mädels auf dem Programm. Nachmittags war das Team von Lernort Stadion zu Gast. In einem 2x90min Workshop diskutierten und reflektierten die Jugendlichen rund um das Thema „Fußball ist für alle da!“. Nach dem Abendessen wurde das Länderturnier des ersten Tages zu Ende gespielt.

Tag 4

Nach dem Frühstück ging es ins naheliegende Freibad, das die Jugendlichen ganz für sich alleine hatten. Nachmittags stand ein Ausflug in die Innenstadt von Leipzig an. Nachdem wir als Team gemeinsam den Panorama-Tower „bestiegen“ und etwas Sightseeing von oben betrieben hatten, machten unsere Mädels die Stadt auf eigene Faust unsicher. Nach dem Abendessen traten die vier Vereine in einer kurzen Teamstaffel gegeneinander an, die mit Aufgaben wie „Sackhüpfen“ und „Dreibeinlauf“ auch die Lachmuskeln trainierte.

Tag 5

Vormittags standen für unser Team ein paar Teambuilding-Aufgaben an. Es wurde ein Fröbelturm gebaut, mehrere gordische Knoten gelöst und der schwebende Stab bezwungen. Nachmittags wartete „Teamevent Leipzig“ mit Fußball-Dart, Fußball-Billiard und Bubble-Soccer auf – ein besonderes Angebot, das die Jugendlichen sehr genossen. Nach dem Abendessen wurde das Projekt „REWE Torhunger“ absolviert, bei welchem Ernährungsbildung mit fußballspezifischen Aufwärmübungen verknüpft wurde.

Tag 6

Am letzten Tag stand ein Ausflug in den Zoo Leipzig auf dem Plan. Ganze 5 Stunden verbrachten wir vor Ort und konnten dennoch nicht alles erkunden. Im Zoo wurden fleißig Fotos für den Fotowettbewerb geschossen, bei welchem das coolste, lustigste und kreativste Foto gesucht wurden. Kaum zurück in der Sportschule, wurden schnell die Zimmer aufgeräumt, damit ja noch ein bisschen Zeit für ein weiteres Fußballspiel blieb. Der Tag endete mit der Siegerehrung des Länderturniers und des Fotowettbewerbs, bei welchem unsere Mädels Preise wie Bälle, Trinkflaschen, Springseile, Stiftesets und Mini-Frisbees absahnen konnten. Bei Musik ließen die Jugendlichen den Tag unter anderem mit Kickern, Billard, FuBi, Spikeball und Mini-Frisbee ausklingen.

Tag 7

Leicht geschafft von der sportintensiven Woche und den vielen neuen Eindrücken, ging es für uns um 9 Uhr mit dem Bus zurück Richtung Heimat.

Im Namen der Mädels möchten wir uns für die Möglichkeit der Teilnahme an der Ferienfußballfreizeit bedanken!

 

D-Mädchen: Spielintensive Fußballwoche!

Die (zukünftigen) D-Mädels haben eine spielintensive Fußballwoche hinter sich. Nach einen gemeinsamen Training der 2009er- und 2010er-Mädels am Dienstag, standen zum Saisonabschluss gleich drei Testspiele auf dem Plan, die viele neue Erfahrungen bieten sollten.

Am Donnerstag waren wir zunächst mit unseren C2-Mädchen verabredet, um das erste Mal auf 9er-Feld zu testen. Für beide Teams war es eine gute Möglichkeit, vereinsintern erste Erfahrungen auf dem größeren Spielfeld zu sammeln – insbesondere mit Blick auf die neue Saison, in der die D1 und die C2 im Ligabetrieb erstmalig auf 9er-Feld antreten werden.

Samstag folgte gleich das nächste Spiel auf 9er-Feld. Wir waren bei der JFV Ashausen-Scharmbeck/Pattensen zu Gast, welche sich wie immer als tolle Gastgeber präsentierten. Die Familien der Mädels sahen ein umkämpftes, faires Spiel, das die SVE Mädels am Ende knapp mit 2:1 für sich entscheiden konnten.

Am Sonntag ermöglichte das Mädchenteam des TuS Barendorf unseren ganz neuen 2010er-Mädels ihr erstes Spiel. Viele hatten erst einige wenige Trainingseinheiten absolviert, entsprechend groß war die Aufregung. Das, was die stolzen Eltern auf dem Spielfeld beobachten konnten, machte Lust auf mehr: Zahlreiche Zweikämpfe, Torchancen und ganz viel Engagement auf beiden Seiten. Gleich viermal durften unsere „Neuen“ jubeln – über drei Tore und den 3:1 Sieg am Ende des Spiels.

1 2 3 6