FairPlay-Jugendcup und Referee-Cup erst im nächsten Jahr

Aufgrund mangelnder Planungssicherheit durch die Pandemie haben die Verantwortlichen des Referee-Cups das Turnier für Unparteiische aus aller Welt um ein Jahr auf den 25./26.06.2022 verschieben müssen. Diese Mitteilung wurde vorab auf den Social Medias veröffentlicht und stieß überall auf positive Resonanz.
„Vielleicht hätten wir diese Veranstaltung bei angekündigten 1.000 Teilnehmern mit hohen Auflagen durchführen können – vielleicht aber auch nicht. Und zwischen den Spielen mit Maske herumzulaufen, womöglich mit Abstandsgebot und ohne Feier am Samstagabend, das hätte den eigentlichen Sinn des Turnier konterkariert“, so Mitorganisator Mario Warias. „Jetzt freuen sich alle noch mehr auf 2022 – es wird bestimmt ein Mega-Event!“

Auch der FairPlay-Jugendcup, der schon im letzten Jahr nicht ausgetragen werden konnte, wird erst 2022 fortgesetzt. Sehr schade, aber eben nicht zu ändern. Freuen wir uns, wenn es überhaupt mal wieder auf den grünen Rasen geht…

SVE-Gast bei der Klub-WM dabei!

2019 das Schiri-Team aus Magdeburg, 2021 Bayern München? Kader Zitouni 2019 auf der Hasenburg…

Kader Zitouni (Tahiti), 2019 als Turnierschiedsrichter zu Gast beim 14. Referee-Cup der SV Eintracht, erhielt jetzt eine besondere Auszeichnung: er wurde für die Klub-WM, die vom 01.-11. Februar 2021 in Katar durchgeführt wird, als Unoarteiischer nominiert. Als Teams sind u. a. dabei der deutsche Meister FC Bayern München, Al-Ahly Kairo, aus Südamerika SE Palmeiras São Paulo oder die Boca Juniors aus Buenos Aires sowie der mexikanische Meister UANL Tigres aus Monterrey – Weltklasse pur!
Damit hat es sich wieder mal gezeigt, dass die hohen Anforderungen an die Referees beim Lüneburger Schiri-Turnier Unparteiische für höchste Aufgaben qualifizieren. So wurde Björn Kuipers aus den Niederlanden einer der weltbesten Referees, Gladys Lengwe aus Zambia leitete bei der U20-WM der Frauen das Spiel um Platz 3 und jetzt diese Nominierung für den so sympathischen Kollegen von der anderen Seite des Globus – alle vorher beim Referee-Cup… Viel Erfolg!

REWE-Aktion beendet

Sage und schreibe 2.105 Vereinsscheine wurden bei der REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ für die SV Eintracht gesammelt.
Die Juniorinnen und Junioren der SV Eintracht bedanken sich bei allen, die sich daran beteiligt haben und die Scheine dem richtigen Verein zugeordnet haben. Die für die Vereinsscheine erhältlichen Trainingsmaterialien werden demnächst bestellt – wenn sie da sind, zeigen wir sie natürlich an dieser Stelle.

31. Budenzauber abgesagt!

Das war es dann: die weltweite Pandemie hat das erste Mal den Budenzauber gestoppt…
Die Planungen liefen, die Halle war gebucht, aber nichts ging: die SVE-Verantwortlichen mussten die Veranstaltung absagen.
LZsport hat dazu ein kleine Video veröffentlicht, das auf die vergangenen 30 Jahre zurückblickt. Leider wird das Video demnächst hinter einer Paywall verschwinden, derzeit ist es noch kostenfrei zugänglich – einfach registrieren und anmelden. Und hier geht’s zum Video.

Der Budenzauber ist tot – es lebe der Budenzauber! Und zwar vom 27.-29.12.2021 – mit viel guter Laune, toller Stimmung und fairen Spielen!

50 Jahre Frauenfußball – die SV Eintracht ist mit dabei…

Aufgrund der aktuellen Begebenheiten mussten die offiziellen Feierlichkeiten zum 50jährigen Jubiläums der offiziellen Anerkennung des Frauenfußballs beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ausfallen. Stattdessen initiierte der DFB eine Online-Mitmach-Aktion, um dieses Ereignis entsprechend zu würdigen.
SVE-Trainerin Annika Hüller beteiligte sich an der Aktion und wurde vom Niedersächsischen Fußballverband als „Anchorwoman“ für die Berichterstattung im Niedersachsen Journal 12/2020 ausgewählt. Hier der Bericht:

Der Bericht Im Niedersachsen Journal: https://www.nfv.de/fileadmin/user_upload/NFV/KOMMUNIKATION/Journal/2020/2020_12/NFV_12-2020_Internet-www.pdf#page=22

Lünepost 09.12.2020:

Nicht vergessen: Freitag, 11.12.2020, 19:15 UhrEurosport und Magenta-TV berichten live von der Begegnung des Tabellensechsten aus Essen gegen den mehrfachen Deutschen Meister, Europapokalgewinner und Pokalsieger Turbine Potsdam aus dem ehrwürdigen Stadion an der Hafenstraße, das auch der ehemalige Bundesligist Rot-Weiß Essen als Heimstätte nutzt. Und mittendrin die SV Eintracht in Person von Celina Böhm als Schiedsrichterassistentin. Unbedingt einschalten!
Im Vorfeld der Begegnung hat die Lünepost mit der 23jährigen Studentin gesprochen:

Lünepost v. 09.12.2020

Die SV Eintracht bedankt sich für die Genehmigung zur Veröffentlichung bei der Lünepost!

1 2 3 9