Letzte News:

Galerie

Willkommen bei der SV Eintracht Lüneburg!

Was lange währt, wird endlich gut – lange hat es gebraucht, aber jetzt stehen die Strukturen fest, erste Informationen sind eingestellt, viele weitere werden hoffentlich folgen.
Die Internetredaktion der SV Eintracht würde sich über viel mehr redaktionelle Mitarbeiter freuen, damit der Besucher dieser Seiten einen möglichst umfassenden Einblick in das Vereinsleben erhält.
Natürlich wird sich auf der Seite in nächster Zeit noch viel verändern – es soll ja auch immer wieder ein Anreiz sein, auf die Seite zu schauen.

14.04.2024: 1. Herren – TuS Wieren

SV Eintracht : Wieren 1:1 (0:0)

SVE-Trainer Simon Boeing: „Das Spiel verlief auf Augenhöhe und war auf beiden Seiten kampfbetont. Nach ein paar Chancen auf beiden Seiten ging es mit 0:0 in die Halbzeit. In die zweite Halbzeit ist Wieren besser gestartet und wir wurden zusätzlich durch einen Platzverweis geschwächt. In dieser Schwächephase bekommen wir das Gegentor. Danach hat die Mannschaft Charakter bewiesen und in Unterzahl kurz vor Schluss den Ausgleich gemacht. Insgesamt ein gutes Kampfspiel und angesichts des Spielverlaufs ein zufriedenstellendes Ergebnis.“

Tore

0:1 Elbers (68.)
1:1 Pritschau (90.)

13.04.2024: U16 – JFV Lüneburg

U16 Landesliga
SV Eintracht Lüneburg – JFV Lüneburg 0:2 (0:0)

Die SV Eintracht Lüneburg belohnte sich für den erheblichen Aufwand nicht und unterlag der JFV Lüneburg am Ende verdient mit 0:2.

Trotz mehrerer Ausfälle begannen die Gastgeber druckvoll und waren in der ersten Halbzeit das bessere Team. Tore fielen bis zur Pause aber nicht.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel mit dem 0:1 in der 57. Minute nach einem Abwehrfehler der SV Eintracht. Danach war die JFV Lüneburg spürbar selbstbewusster und die Gastgeber wurden hektischer. Folgerichtig fiel dann in der 72. Minute das 0:2 aus einem Konter der Gäste.

Felix Schäfer

07.04.2024: Vastorfer SK – 1. Herren

Vastorf : SV Eintracht 0:6 (0:3)

VSK-Trainer Philipp Grabowski: „Das Beste an dieser Partie ist noch das Ergebnis, es hätte auch viel höher ausfallen können. Wir haben uns einfach ergeben, die SVE hat Katz und Maus mit uns gespielt, konnte einfach durch unser Zentrum laufen. Aber die Eintracht ist auch derzeit richtig stark, sie haben hier super gespielt, sind so ein wenig die Mannschaft der Stunde. Sie hatten noch zahlreiche Chancen, wir hatten im gesamten Spiel nur einen Pfostentreffer durch Brkic – mehr war da leider nicht. Bei uns geht einfach nicht mehr viel, nach dem recht guten Spiel in Barskamp haben wir kaum bis gar nicht trainiert. Vor uns liegen noch einige schwere Wochen, ich hoffe, dass alle Spieler zur Stange halten.“

Tore

0:1 Edler (7.)
0:2 Köpke (16.)
0:3 Köpke (38.)
0:4 Köpke (53.)
0:5 Franz (61.)
0:6 Kraft (67.)

Luenesport.de v. 07.04.2024

07.04.2024: SV Karze – 2. Herren

Karze : SV Eintracht II 4:0 (1:0)

Karze-Trainer Philipp Rabsahl: „Nach dem schon recht überzeugenden Auftritt in Ilmenau haben wir heute den Aufwärtstrend weitergetrieben und verdient mit 4:0 gegen Eintracht gewonnen. Wir haben von Beginn das Heft in die Hand genommen und einen guten Ball gespielt. In der 12. Minuten konnten wir Eintracht vorne gut pressen. Momo Saqi hat nach Ballerorberung von Alex Breese den Ball von halb links aus 23 Meter oben rechts reingeschlenzt. Die Führung tat unserem Spiel aber leider nicht wirklich gut. Eintracht kam besser rein und machte uns das Kombinationsspiel nach vorne schwieriger. Nach einem Ballverlust hätte Eintracht auch ausgleichen müssen, als der Stürmer unseren Keeper umkurvt. Der Ball landete aber im Ballfangzaun. Wir haben die Themen in der Halbzeit angesprochen und sind wieder dominant in die zweite Hälfte gestartet. In der 57. Minute verteidigen wir dann einen Eckball, spielen Alex Breese vorne an, der das Laufduell für sich entscheidet und den Ball mustergültig auf Marcel Iwan querlegt. 2:0! In der 62. Minute bekam ein Einträchtler nach einem Foulspiel die gelb-rote Karte. Danach wurde es für Eintracht schwierig. Wir haben noch zwei Abseitstore erzielt und in der 75. Minute dann nach einem schnell ausgeführten Freistoß auf Marcel Iwan, der quer passt, durch Alex Breese das 3:0 erzielt, der damit seine starke Leistung belohnt hat. In der Folge haben wir noch weitere Chancen, die ungenutzt blieben. Einen langen Abschlag verlängerte ein Einträchtler auf Dominik Ahrens. Dieser überlupft den Keeper und schiebt zum 4:0-Endstand ein. Insgesamt ein verdienter Heimsieg. Den Rückenwind nehmen wir für unser Heimspiel nächste Woche gegen Artlenburg gerne mit.

Tore

1:0 Momo Saqi (12.)
2:0 Marcel Iwan (57.)
3:0 Alex Breese (75.)
4:0 Dominik Ahrens (91.)

Luenesport.de v. 07.04.2024

06.04.2024: VfL Westercelle – U16

U16 Landesliga
VfL Westercelle – SV Eintracht Lüneburg 2:2 (1:1)

Die SV Eintracht Lüneburg spielte nach starker Leistung 2:2 beim Spitzenreiter VfL Westercelle und es war aber deutlich mehr möglich.
Mit der dritten guten Chance der Lüneburger erzielte Farzad Arabazade in 11. Minute das 0:1. Die SV Eintracht hatte in der Folgezeit das Spiel im Griff. Daher fiel das 1:1 per Elfmeter in der 20. Minute eher überraschend. Das Spiel wurde danach ausgeglichener mit Chancen auf beiden Seiten. Bis zur Halbzeit blieb es aber beim 1:1.
Nach der Pause fiel in der 54. Minute das vielumjubelte 1:2 durch Francesco Block. Das Spiel wurde nun hektischer und spielerisch deutlich schlechter. Ein Auswärtssieg der Lüneburger schien zum Greifen nah, bis der VfL Westercelle 6 Minuten vor Schluss nach einem Abwehrfehler der SV Eintracht noch glücklich zum Ausgleich kam.

Felix Schäfer

1 2 3 105