Spielberichte D-Juniorinnen

Saisonrückblick 2019/20

27.05.2020

Ein bisschen verrückt war diese Saison ja schon.

Im August starteten wir bei brütender Hitze mit einem Doppelspieltag gegen den TSV Adendorf. Ob bei diesem Spiel nun mehr Tore fielen oder es zum Ende hin mehr im Himmel donnerte, lässt sich im Nachhinein nicht sagen. Was wir auf jeden Fall feststellen mussten, war, dass die Adendorferinnen uns in vielerlei Hinsicht noch einen Schritt voraus waren. Dagegen lässt sich nur mit fleißigem Training und Spielpraxis arbeiten. Also los. Nach und nach arbeitete sich das Trainerinnenteam ein und die Mädels – vor allem unsere Neuzugänge – wurden immer sicherer.

So war der September von Spielen und Trainings und bei vielen Spielerinnen mit ersten Erfahrungen verknüpft. Das erste Spiel, der erste Anstoß, der erste richtige Zweikampf mit einer fremden Gegenspielerin, … und auch der erste Besuch bei einem Spiel der Frauen Bundesliga beim Best Friends Day bei den Wölfinnen des VfL Wolfsburg.

Das Highlight des Oktobers war definitiv die Ferienfußballschule, an der auch einige unserer D-Mädchen teilnahmen. 5 Tage Fußball pur – das haben sie einfach nur genossen!

Im Anschluss daran passierte etwas für uns Trainerinnen sehr Überraschendes. Während in der Umgebung die Mädchenfußballangebote rar werden, hatten wir innerhalb von drei Wochen 9 Anfragen zum Probetraining. Über den Winter ist unser Team auf 43 Spielerinnen im Jahrgang 2007/08 angewachsen. Das ist bei einer Hallenzeit in der Woche und auch mit 4 Trainerinnen kaum zu stemmen, aber auf unsere Spielerinnen ist zum Glück absolut Verlass. Sie gehen freundlich auf neue Spielerinnen zu, integrieren sie ins Training und schaffen Lücken in den vorhandenen Gruppen, sodass alle ihren Platz im Team finden können. So kam es, dass wir an den Hallenkreismeisterschaften mit drei Teams teilnahmen, wobei ungefähr die Hälfte der Spielerinnen ihre erste Hallensaison überhaupt spielte. Neben den Hallenkreismeisterschaften bot der Januar mit unserem eigenen Blitzturnier, einer verspäteten Ninja-Warrior-Challenge und einem Familienturnier in Lauenburg in der Soccerhalle gleich mehrere Highlights!

Zur Rückrunde mussten wir uns aber etwas Überlegen. Eine Trainingsgruppe mit so vielen Mädels war nicht realistisch. Daher wurden die Teams konsequenter aufgeteilt, es sollte eine eigene Trainingszeit für die D1 (erfahrene 2007erinnen) und eine für die D2 (erfahrene 2008er und Spielerinnen mit bis zu 6 Monaten Spiel- und Trainingserfahrung) sowie Training und Freundschaftsspiele für alle Neuzugänge geben. Die Spielpläne waren schon bereit, auf einem Elternabend alle Pläne geteilt und auch die erste Trainingswoche Anfang März mit Bravour gemeistert, als Corona beschloss uns in die Zwangspause zu schicken.

Die Corona-Zeit überbrückten wir mit einer Menge Kreativität in einer Videochallenge und technischer Weiterentwicklung in Videotrainings und individuellen Trainingsübungen. Aber jetzt fühlt es sich auch richtig gut an, wieder auf den Platz zu dürfen! Wenn auch ohne Zweikämpfe und Wettkampfsituationen. Aber immerhin! Und alle inzwischen 45 Spielerinnen sind voller Motivation dabei! Da wir in 6er Kleingruppen trainieren, könnten in der Dienstagsgruppe noch zwei 2008er oder 2007er Anfängerinnen und eine erfahrene 2007er-Spielerin integriert werden. Mehr Spielraum haben wir aktuell aber leider nicht.

Zur neuen Saison sieht es dann schon wieder anders aus. Um die Mädels im kommenden Jahr noch besser in angemessene Trainingsgruppen zu trennen, freuen wir uns über Unterstützung im Trainerteam!