Lünesport 17.11.2020:

Florian Münch

Name, Verein, Alter, Position
Florian Münch, SV Eintracht Lüneburg, 44 Jahre „jung“, Trainer U15

Wieder rollt nicht der Ball – wie gehst du damit um?
Relativ entspannt, bei der Anzahl der Coronainfizierten und dem daraus resultierten Lockdown, die einzig richtige Entscheidung! Es ist zwar für jeden Trainer, Spieler oder Fan nicht schön, wenn das liebste Hobby eingestellt werden muss, aber es kommen hoffentlich wieder bessere Tage….!?

Was bedeutet dir die SV Eintracht Lüneburg?
Viel, von Fußball bis hin zu Freunden ist alles dabei…

Herrentrainer gewesen – wie sind die Erinnerungen?
Nur positiv, sei es die Jahre in der 1. Herren zusammen mit Carsten „Casy“ Lorenzen, oder anschließend beim TuS Reppenstedt mit S. Hiller; sportlich wie auch menschlich war es eine super Zeit.

Wer war der verrückteste Spieler, den du trainieren durftest?
Fußballer sind doch alle bekloppt!?!? Da gab es mit Sicherheit einige von, die alle hier zu erwähnen würde den Rahmen sprengen!!!

Welche Ausrede konntest/kannst du nicht mehr hören?
Jugend: Wir haben nur verloren, weil der Platz so schlecht war, außerdem war der Ball so hart…

Wie oft haben die Spieler nichts von dem verstanden was du erzählt hast?
Im Training verstehen sie es alle und setzen es sehr gut um, zum nächsten Pflichtspiel ist alles verpufft – liegt wohl an meiner Aussprache.

Fehlt dir der Posten im Herrenbereich an der Linie?
Nein, es war eine tolle Zeit, die ich auch echt nicht missen möchte, aber es hatte einfach gereicht.
Nun starte ich seit Jahren das Projekt Vater vs. Sohn im Fußball. Es war zwar eine riesen Umstellung in den Jugendbereich, aber es macht richtig Spaß die Jungs in ihren Aufgaben zu begleiten und hoffentlich sportlich nach vorne zu bringen.

Wie siehst du die Entwicklung auf der Hasenburg?
Oha, schwieriges Thema… Die Entwicklung, dass nicht mehr „jeder“ zu Eintracht kommen kann, um die Hand aufzuhalten, ist positiv, das Sportliche bleibt abzuwarten…

Dein bisher größter sportlicher Erfolg?
Es sind echt schöne Erinnerungen, die immer mal wieder aufploppen…
– Staffelsieger 1. Kreisklasse 2017/2018 mit unseren Jungs der SV Eintracht Lbg U12
– Kreisliga Meister 2011 / 2012 mit dem TuS Reppenstedt, Aufstieg in die damalige Bezirksliga
– Bezirkspokalsieger SV Eintracht Lbg. 2009 / 2010
– Zweiter im Bezirkspokal SV Eintracht Lbg 2010 / 2011

Und die bitterste Niederlage?
Selbst verschuldet, jedoch mehr als bitter… Uns wurden in der damaligen U14 drei Punkte aberkannt, da ich bei einer 6:1-Führung, gegen den Tabellenletzten einen Wechselfehler begann und einen 5. Feldspieler einwechselte. Somit wurden uns die sichergeglaubten 3 Punkte abgezogen, der damalige Tabellendritte überholte uns damit und wir konnten somit nicht als Vizemeister in die Kreisliga aufsteigen. Nochmals ein Dankeschön an T. Jünemann und S. Hiller, das es euch auch nicht aufgefallen ist 🙂