S.V. Eintracht Lüneburg - Blau gewinnt

SV Eintracht Lüneburg - MTV Jeddingen 9:1 (4:1)

Zum ersten Heimspiel der Saison konnten die Damen der SVE den MTV Jeddingen auf der Hasenburg begrüßen. Die Eintracht wollte an die gute Leistung aus dem Auftritt beim TSV Immenbeck anknüpfen und nahm das Heft sofort in die Hand.
Gerade einmal 6 Minuten waren gespielt, als Lina Steinmeier einen Eckball von Karla Wiegmann per Kopf aus kurzer Distanz zur Führung verwandeln konnte.

Doch die Gäste, die bis dato mit 3 Niederlagen in die Saison gestartet waren, zeigten sich von dem frühen Rückstand nicht geschockt, spielten munter mit und kamen in der 22. Spielminute zum 1:1 Ausgleich. Die Gastgeberinnen erhöhten nun das Tempo und kombinierten zahlreiche Torchancen heraus von denen Beatrice Bröcker, nach einem Solo von der Mittellinie, eine zur 2:1 Führung nutzte (33.). Als Jeruscha Steiner nur 4 Minuten später eine Hereingabe von Hanna Schönsee zum 3:1 verwandelte, waren die Gäste anscheinend frustriert und die Gangart wurde ruppiger. Nach einem Foulspiel und der daraus resultierenden gelben Karte, folgte nur 120 Sekunden später die Ampelkarte (41.). Erneut Jeruscha Steiner erzielte nach Vorarbeit von Nina Weselmann noch vor der Pause das 4:1 (43.).


Im zweiten Durchgang nutzte die SV Eintracht ihre Überzahl aus und kam am Ende zu einem ungefährdeten Heimsieg. Hanna Schönsee nahm einen langen Ball von Torfrau Friederike Ihle auf und ließ der Jeddinger Torfrau im 1:1 keine Chance (5:1;48.). Nach einer Stunde Spielzeit zog die SVE auf 7:1 davon. Zunächst legte Hanna Schönsee für Jeruscha Steiner auf, die an diesem Tag ihren dritten Treffer erzielte (58.) und nur zwei Minuten später für Lina Steinmeier (60.). Trotz einiger vergebener Möglichkeiten und einem aberkannten Treffer von Katharina John, schraubten die Mädels von der Hasenburg das Ergebnis noch auf 9:1. Karla Wiegmann erzielte zunächst, wieder nach Vorlage von Hanna Schönsee das 8:1 (69.) und Catharina Schwanz erzielte in der 83. Minute mit einem satten Pfund aus 20 Metern den 9:1 Endstand.

 

SVE: Ihle, Kamp (45. +1 Schwanz), v. Vacano, Isenberg, Steiner, Steinmeier, Schönsee (75. John), Wiegmann, Bröcker, Weselmann, Klingner (63. Ortmann-Lemberg)

 

Spielerin des Spiels: Hanna Schönsee #HS11 #Nationaltorhüterin

Vereinsnews

Nicht vergessen!

Unsere Werbepartner